Der Hund, Die Ente und die Suppe

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Der Hund, Die Ente und die Suppe

Beitrag  deltrintem am Do 2 Feb 2017 - 12:15

Seit über einem Jahr lebt eine junge Hündin bei uns, aus der jetzt langsam aber sicher ein Jagdhund wird. Auf den Drückjagden hat Akira die ersten male wirklich gearbeitet, und sich nicht »nur« als Bereicherung im Alltag bewährt, sondern auch als Nutztier, das ein Jagdhund nunmal ist. Jetzt hat sie direkt zur Ernährung beigetragen: Hätte sie die Wildente nicht apportiert, hätte ich keine Suppe mit Entenbrust kochen können!



zwei ausgelöste Entenbrüste
(kann man auch durch 300 g Rehrücken oder -keule ersetzen)
Sesam- oder Erdnussöl
eine Karotte, in Stifte geschnitten
zwei Zehen Knoblauch, gehackt
ein Esslöffel Ingwer, fein gehackt
ein Bund Frühlingszwiebeln, in Ringen
ein Liter Wildfond
ein Schluck Sojasauce
ein Schluck Sherry (trocken)
100g Chinakohl, in feine Steifen geschnitten

Die Entenbrüste in Streifen schneiden, in dem Öl scharf anbraten und beiseite stellen. Knoblauch, Karotten, Frühlingszwiebeln und Ingwer ebenfalls kurz braten, bis die Karotten weich werden. Mit Fond und Sherry ablöschen und aufkochen, Ente und Chinakohl dazugebe und mit Sojasauce und Salz abschmecken.

_________________
Manchmal mache ich Fotos von meinem Essen:
www.haut-gout.de
avatar
deltrintem
Hase
Hase

Männlich Anzahl der Beiträge : 199
Bewertung : 64
Anmeldedatum : 04.01.14
Alter : 29
Ort : Süd-Thüringen

http://www.haut-gout.de

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten